16
Februar

#bittebitte mehr davon.


 
 
16
November
merkel über steinmeier: "er ist ein mann, dem sie vertrauen können."

 
 
04
Oktober

ist es zufall, daß, wo sich dieses komische heft jetzt am kiosk verkaufen soll, der einzig lesbare teil fehlt? weiß wieder keiner.


 
 
02
Juli
kein fußball ohne spektakel, leider.

so ne sogenannte "fußball-berichterstattung" kann man sich ohnehin sparen. analyse? "da gab es noch eine spannende szene in der xten minute, die zeigen wir aber nicht." dann laßt es halt. wobei die sogenannte anlayse dann regelmäßig unterbrochen wird, mit eben genau jenen unsinnigen spieler-interviews. zu diesem seltsamen begleitprogramm möchte ich den öffentlich-rechtlichen nicht gratulieren.


 
 
29
November

ich muß einfach danke sagen, für diesen post. daß in, sage und schreibe, vierzig minuten brennpunkt kein höhepunkt zu erwarten war, ist ja das eine. manchmal hat der deppendorf in seinen brav geführten interviews mit den dafür in frage kommenden protagonisten ja so komisch gelacht. stellte sich nur die frage, ob er über sich oder seine frage lachte, äh hehe. na gut, merkel & co sind in die sendung gekommen, um ihre plattitüden abzulassen, das gehört eben dazu. und selbst schuld, wenn man sich diesen quatsch antut. aber, so dachte ich bei gabriels märchen, wenn sie anfangen zu "argumentieren", dann wird es richtig bitter. und, darf ich noch was zum thema nsa sagen? ich finde es ist ein riesenproblem, wenn man die vorratsdatenspeicherung und die nsa nicht in einen kontext zu bringen vermag.

(hatte ich doch diesen unsäglichen und sogenannten brennpunkt schon wieder ausgespeichert.)


 
 
20
September
tv und so.
so ein tv-duell ist doch ein schönes spektakel
(und keiner kommt darin um.) gewesen.
#
sie kennen den spot?
ich sag nur: kochen!
auch innerlich.
ja! da wären wir jetzte auch nicht (!1!) draufgekommen.
alles klamauk (um ganz bei sich zu sein.)
#
müssen wir diese welt ernst nehmen?

 
 
17
Februar
augstein und blome sind für den grimme-preis nominiert?
holt sie da raus.

 
 
13
Februar
aschermittwoch
es ist immer wieder erheiternd, edmund stoiber zu sehen hören. der sagte, der politische aschermittwoch sei keine folklore. der vielleicht nicht, aber der stoiber schon.

 
 
24
November
so ist sie: heimlich, still und leise hat sie das fach gewechselt, im sich wechseln kennt sie sich ja bestens aus. manch einer hat das für wahrhaft ernst genommen, dabei wollte sie nur mal witzig sein. die newcomerin im comedian-himmel ist angela m.

sie hat, das ist ihre art nicht, ohne vorankündigung, zugeschlagen - ein (bislang) einzigartiger angriff aufs zwerchfell; sie hat es sich nicht nehmen lassen, den witz der woche zu reißen: “das ist die beste bundesregierung seit der wiedervereinigung”.

nur an eines hat sie nicht gedacht. witzig ist das alles nicht.

 
 
20
Oktober
phönix. liebes phönix ... (was haben die eigentlich im tee?)
vom betreuten reden zum betreuten teetrinken. (als nächstes wird betreut geraucht). ich hab da eine (alte) notiz, da hieß es: die haben ein problem im kopf. es sind ja nur zehn minuten, aber zehn minuten lang (wenigstens) hat phönix ein problem im programm.

und, läuft nicht (auch) dafür immer (noch) diese seltsame werbung "in den sendungen wird noch nicht einmal gekocht." ja. nicht in den sendungen, aber spätestens danach brodelst und köchelt es, im zuschauer.

 
 
kopfschuetteln seit 4616 tagen
update: 2020.05.25, 18:07
blogger-sache
herzlich willkommen!
sie sind nicht eingeloggt. einloggen
menü-sachen
leit(kültür)sache

the revolution will not be televised.
oder.
um es mit hagen rether zu sagen: "Wir haben doch die Wahl. Kannste Sarrazin lesen oder Navid Kermani.
Wir haben immer die Wahl zwischen beidem."

in eigener sache

frau kopfschuetteln

sachen suchen
 
kalendersache
Mai 2020
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
20
24
26
27
28
29
30
31
 
 
gute sachen - manchmal auch komplizen

... and the trees, too

einfach einemaria (von wegen einfach!)

herr dhonau

herr gorillaschnitzel

herr prieditis

herr stubenzweig

::phom::

mehr kültür-sachen

volker heise: damals in der berliner zeitung

Basislager Demokratie

rationalgalerie

die AnStifter

merkur

die gazette

perlentaucher

zenith

glanz und elend

der freitag

agora42

kontext: wochenzeitung

prager frühling - magazin

de.hypotheses.org

slippery slopes

die quellen sprechen

ost - ein anleitung (podcast)

32 mal beethoven mit und von igor levit und anselm cybinski

gesagte sachen
/ ergänzung zur... kopfschuetteln / es gibt einen kleinen... kopfschuetteln / es ist, wie sie... einemaria / Vielen Dank für... arboretum / Me too, aber leider... kuena / Ich mach das aktuell.... der imperialist / nur: wie, zum teufel,... kopfschuetteln / wir sind hier. kopfschuetteln / ja, kopfschuetteln / So sehr die FDP... arboretum
schriftsache
nebensache


xml version of this page

made with antville