11
November

hans magnus enzensberger

 
 
06
November
wir haben uns seit der wende keine gute redewendung mehr ausgedacht.
(saša stanišić; vor dem fest)

 
 
08
April

„das nebensächliche, so viel ist richtig, gilt nichts, wenn es bloß nebensächlich ist, wenn nichts drin steckt. steckt aber was drin, dann ist es die hauptsache, denn es gibt einem dann immer das eigentlich menschliche.“


 
 
20
Februar

Eine sich seriös gebende Zeitung, die so tut, als dürfe sie aus reiner Willkür von Sprachpolizisten etwas nicht mehr sagen, was bloß einfach nicht stimmt – es wäre ein schönes Beispiel für Framing, wäre Framing nicht für diese Leute nur das, was andere tun. (übermedien)
#
und natürlich brauchen sich seriös gebende zeitungen kein "handbuch" um zu framen.


 
 
15
Februar

Ich sehne mich nach alten Zeiten, sagte ich seufzend. Obwohl ich es immer gehasst habe, wenn Leute sich nach alten Zeiten sehnen. Ich hasse es heute noch. Die sich nach alten Zeiten sehnen, treiben Großbritannien ins Chaos, Italien in die Rezession, und Amerika, o je, Amerika …


 
 
03
Februar
diejenigen, die von einem system der ungleichheit profitieren, haben schon immer die freiheit ins feld geführt, um ihre privilegien zu verteidigen.
(wolfgang janisch; sz)

 
 
15
Januar
sozusagen

die spd ist neben sich, außer sich und hinter sich. das könnte (und das ist ja nun wirklich kein lustiges buch, aber an dieser stelle habe ich laut gelacht - gerne ausdrücklich genannt: "das deutsche narrativ"; autor stephan erdmann) an ihrer "kritischen begleitung bei der vernichtung" ihrer einstigen überzeugungen liegen.


 
 
23
November
Ist das Geheimnisvolle am Lesen nicht die stille Beziehung zum Text? Man reagiert mit Gedanken auf Gedanken. Ist doch ganz schön eigentlich, oder?

 
 
20
Oktober
"Wie kann es sein, dass wir wissen, was wir tun – und es trotzdem tun?"

 
 
05
Oktober
Nicht der Zuzug zertrampelt das Land, sondern der Geschäftsgang.

 
 
kopfschuetteln seit 4616 tagen
update: 2020.05.25, 18:07
blogger-sache
herzlich willkommen!
sie sind nicht eingeloggt. einloggen
menü-sachen
leit(kültür)sache

the revolution will not be televised.
oder.
um es mit hagen rether zu sagen: "Wir haben doch die Wahl. Kannste Sarrazin lesen oder Navid Kermani.
Wir haben immer die Wahl zwischen beidem."

in eigener sache

frau kopfschuetteln

sachen suchen
 
kalendersache
Mai 2020
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
20
24
26
27
28
29
30
31
 
 
gute sachen - manchmal auch komplizen

... and the trees, too

einfach einemaria (von wegen einfach!)

herr dhonau

herr gorillaschnitzel

herr prieditis

herr stubenzweig

::phom::

mehr kültür-sachen

volker heise: damals in der berliner zeitung

Basislager Demokratie

rationalgalerie

die AnStifter

merkur

die gazette

perlentaucher

zenith

glanz und elend

der freitag

agora42

kontext: wochenzeitung

prager frühling - magazin

de.hypotheses.org

slippery slopes

die quellen sprechen

ost - ein anleitung (podcast)

32 mal beethoven mit und von igor levit und anselm cybinski

gesagte sachen
/ ergänzung zur... kopfschuetteln / es gibt einen kleinen... kopfschuetteln / es ist, wie sie... einemaria / Vielen Dank für... arboretum / Me too, aber leider... kuena / Ich mach das aktuell.... der imperialist / nur: wie, zum teufel,... kopfschuetteln / wir sind hier. kopfschuetteln / ja, kopfschuetteln / So sehr die FDP... arboretum
schriftsache
nebensache


xml version of this page

made with antville