15
Mai
Newerly.


in manchen momenten ist es einfach bescheuert, chronistin (gewesen)
zu sein.

 
 
23
Januar

das mag nun (nur) ein besonderer fall sein. aber besonders ist auch der umgang mit dem tja, nichtumgang? mit der fußfessel. ganz besonders lax.


 
 
03
September

wirklich lustig ist das nicht, wenn der schulz, der martin, dem orban (und ich bin wahrlich keine freundin der ungarischen regierung) vorwirft, er würde letzlich nur nationale interessen vertreten. welche interessen soll der denn vertreten?
die art und weise sind mehr als fraglich. nur, wenn die mehr wohlgelittenen ungarn einerseits die europäische union verkörpern sollen, speziell die werte, und gleichzeitig die außengrenzen vertreten müssen. na, das ist ein deal!

eine andere europäische instituion meinte: "Wenn nicht gehandelt werde, verkomme das Wort Solidarität zu einer leeren Phrase, ..." tusk, der plädierende eu-ratspräsident. denn lustig ist das nicht: würde nicht gehandelt werden: wenn den flüchtlingen nicht solidarität gezeigt worden wäre, verkäme sie. wo auch immer, hier mehr da weniger. (da wären schon nur die phrasen verkommen.)
#
der draghi, auch eine europäische instituion, ist da von einem ganz anderem "kaliber". und? "die finanzmärkte verstehen die botschaft." läuft und läuft und läuft. (ich wiederhole und langweile mich.)
läuft.
sich alles mal ins leere.


 
 
15
Juni
einfach irre (schnief). aber alles wird gut, glaub ich jedenfalls,
was was auch immer.

 
 
11
April
so viele schöne blümchen. alle meine, heute.


und last but not least, die gute (alte) nacht musique.

 
 
04
April

endlich heute war die neue krachkultur im kasten.
#
manche sätze müssen sich erst setzen. das schwelt jetzt eine weile:
"Häufig wünscht man sich in der politischen Arbeit gerade einen solchen Fall: Der Gegner reagiert mit unverhältnismäßiger Härte, baut das Schema David gegen Goliath plakativ auf und sorgt so für eine Mobilisierung. Hoffen wir mal, dass es in diesem Fall genau so läuft und wir alle zusammen das unmögliche Abkommen noch verhindern können."
dann, also später, fällt mir (vielleicht) was dazu ein. mehr als das stichwort: besondere freunde der märkte. zumindest bliebe wohl doch nicht alles gleichgültig, gleich gültig: demokratie und kapitalismus. das verträgt sich wohl (doch) nicht. ja, ja, ist doch nicht neu. vielleicht nur die neue offene sollbruchstelle (tolles wort! aber, was auch immer).
#
und. die gute nachte musique?
na klar, mit barbara morgenstern und der seilschaft.
#
last but not least.

(die will doch nur spielen.)


 
 
19
Februar
das dilemma (im heuhaufen)

Man hat von Landwirtschaftsexperten bis zu Biophysikern alle nur denkbaren Spezialisten für Heu versammelt, von denen stammen die Vorgaben für das gesamte System zur Heuhaufenanalyse. Die Nadelexperten - Linguisten und Soziologen - kennen zwar alle Nadeltypen für Nähmaschinen auswendig, haben aber von den gesuchten Nadeln nur theoretische Kenntnis. Das können Nähnadeln, solche zum Stopfen, Häkeln oder Stricken, Nadeln für Sattler oder Schuster usw. sein, die sich allesamt anders verhalten, besonders wenn sie sich in Heuhaufen befinden.


 
 
30
Oktober
und noch ein fernsehtip: “Kirche, Pop und Sozialismus”
(via ostblog)
#
lesenswertes, über umwege.
#
Dinge, die man verhindern will, sollte man jenen überlassen,
die keine Ahnung davon haben.
(frank rawel)

 
 
25
Oktober
ist der dobrindt jetzte so was wie der generalerklärbär?
egal.
#
nicht wer, was folgt, ist die frage.
#
hier gibt es nur die unberechenbare, weil irgendwann nicht mehr - aber dann doch wieder - die folge: die gute nacht musique.

 
 
19
Oktober

(anonym)

 
 
kopfschuetteln seit 4616 tagen
update: 2020.05.25, 18:07
blogger-sache
herzlich willkommen!
sie sind nicht eingeloggt. einloggen
menü-sachen
leit(kültür)sache

the revolution will not be televised.
oder.
um es mit hagen rether zu sagen: "Wir haben doch die Wahl. Kannste Sarrazin lesen oder Navid Kermani.
Wir haben immer die Wahl zwischen beidem."

in eigener sache

frau kopfschuetteln

sachen suchen
 
kalendersache
Mai 2020
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
20
24
26
27
28
29
30
31
 
 
gute sachen - manchmal auch komplizen

... and the trees, too

einfach einemaria (von wegen einfach!)

herr dhonau

herr gorillaschnitzel

herr prieditis

herr stubenzweig

::phom::

mehr kültür-sachen

volker heise: damals in der berliner zeitung

Basislager Demokratie

rationalgalerie

die AnStifter

merkur

die gazette

perlentaucher

zenith

glanz und elend

der freitag

agora42

kontext: wochenzeitung

prager frühling - magazin

de.hypotheses.org

slippery slopes

die quellen sprechen

ost - ein anleitung (podcast)

32 mal beethoven mit und von igor levit und anselm cybinski

gesagte sachen
/ ergänzung zur... kopfschuetteln / es gibt einen kleinen... kopfschuetteln / es ist, wie sie... einemaria / Vielen Dank für... arboretum / Me too, aber leider... kuena / Ich mach das aktuell.... der imperialist / nur: wie, zum teufel,... kopfschuetteln / wir sind hier. kopfschuetteln / ja, kopfschuetteln / So sehr die FDP... arboretum
schriftsache
nebensache


xml version of this page

made with antville