01
November
sehr gewagter titel: von lichtenberg bis zu marcuse.

es wird heute viel zurückgeschaut auf das jahr 1989. es gibt viele ansätze, sich die heutigen politischen entwicklungen zu erklären. machmal kann ich sogar verstehen, daß "der osten" nicht problematisiert werden will. und plötzlich kam für mich noch eine neue perspektive hinzu.

und, was hat das mit einer meiner beobachtungen zu tun, daß sich manche offenbar eine 50ger-jahre-brd "zurück"wünschen? denn die 60ger-jahre-brd kann es eher nicht sein, wenn man die als einen einbruch der moderne versteht (und zwangsläufig kommt mit der moderne immer die gegenreaktion), und die siebziger jahre waren schon krisengeprägt. wobei diese krisen noch bewältigbar schienen, was mit den neuen (alten) krisen kaum mehr möglich scheint. also, noch eine perspektive, eher eine unterlassung. und: wir haben damals die falschen fragen gestellt. keine grandiose antwort, die geschichte sei zu ende. sondern eine, die den blick auf die zukunft verstellt hat.

die geschichte ist nicht zu ende. skepsis - gegenüber denjenigen, die sie zu ende (vollende die wende) erzählen versuchen - ist noch einmal ein anfang.


 
 
kopfschuetteln seit 4428 tagen
update: 2019.11.18, 20:47
blogger-sache
herzlich willkommen!
sie sind nicht eingeloggt. einloggen
menü-sachen
leit(kültür)sache

the revolution will not be televised.
oder.
um es mit hagen rether zu sagen: "Wir haben doch die Wahl. Kannste Sarrazin lesen oder Navid Kermani.
Wir haben immer die Wahl zwischen beidem."

in eigener sache

frau kopfschuetteln

sachen suchen
 
kalendersache
November 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 2 
 4 
 5 
12
13
14
16
17
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
gute sachen - manchmal auch komplizen

... and the trees, too

einfach einemaria (von wegen einfach!)

herr dhonau

herr gorillaschnitzel

herr prieditis

herr stubenzweig

::phom::

mehr kültür-sachen

volker heise: in der fr und in der berliner zeitung

Basislager Demokratie

rationalgalerie

die AnStifter

merkur

die gazette

perlentaucher

zenith

glanz und elend

der freitag

agora42

kontext: wochenzeitung

prager frühling - magazin

de.hypotheses.org

slippery slopes

die quellen sprechen

ost - ein anleitung (podcast)

gesagte sachen
/ manche behaupten... kopfschuetteln / Fand ich auch lustig,... damals / fangen wir mit dem... kopfschuetteln / ja! aber das wußte... kopfschuetteln / in aller kürze... einemaria / Oh die gibt es noch? dreadpan / „ein leugnen... kopfschuetteln / der katastrophe... kopfschuetteln / 25 jahre später... kopfschuetteln / bela b im mdr -... kopfschuetteln
schriftsache
nebensache


xml version of this page

made with antville