18
August

mir sind herr nuhr als auch frau eckhart auch völlig egal. mir wäre sogar egal, wenn die meinungen der bühnenfiguren sehr nah an den meinungen der leute selbst wären. diese ewige empörung, als ob sich nuhr davon wirklich beindrucken lassen und mal witzig würde. das wäre ja auch businesstechnisch quatsch. ich gebe zu, ich bin hier nicht tolerant, sondern extrem gleichgültig. wer solchen leuten erzählt, was nie alles nicht sagen dürfen, muß sich nicht wundern, daß sie mit überlautstärke erzählen, was sie alles nicht sagen dürfen. vom unerträglichen herumgeeiere der instutitionen mal abgesehen.

auf der anderen seite wird kritik gerne schon als zensurvorwurf verstanden. aber kritik fällt auch unter meinungsfreiheit. ich bin im grunde schon raus, weil ich mich als ignorant erwiesen habe. nur, wenn es darum gehen sollte, die meinungsfreiheit, die freiheit der kunst und die debattenkultur zu pflegen, kann man die, die sich der kritik nicht stellen wollen, höflich auffordern, diese freiheit zu frönen.

aber, wie heißt es so schön, man sollte die machtstrukturen mitbedenken: die vermeintlich hinterlistige stärke der schwachen ist also ein verschwörungs­ähnliches narrativ, das die schwierige erfahrung von gesellschaftlichem wandel und verunsicherung erträglich machen soll.

und last but not least, ist die debatte kein phantasma. und die differenzen auszuhalten, ist schwer.

mitschuetteln

 
Danke für die interessanten Links.
 
bitte, gerne.
kopfschuetteln seit 4766 tagen
update: 2020.10.22, 08:27
blogger-sache
herzlich willkommen!
sie sind nicht eingeloggt. einloggen
menü-sachen
leit(kültür)sache

the revolution will not be televised.
oder.
um es mit hagen rether zu sagen: "Wir haben doch die Wahl. Kannste Sarrazin lesen oder Navid Kermani.
Wir haben immer die Wahl zwischen beidem."

in eigener sache

frau kopfschuetteln

sachen suchen
 
kalendersache
August 2020
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
16
22
23
24
25
27
29
 
 
 
 
 
 
 
gute sachen - manchmal auch komplizen

... and the trees, too

einfach einemaria (von wegen einfach!)

herr dhonau

herr gorillaschnitzel

herr prieditis

herr stubenzweig

::phom::

mehr kültür-sachen

volker heise: damals in der berliner zeitung

Basislager Demokratie

rationalgalerie

die AnStifter

merkur

die gazette

perlentaucher

zenith

glanz und elend

der freitag

agora42

kontext: wochenzeitung

prager frühling - magazin

de.hypotheses.org

slippery slopes

die quellen sprechen

ost - ein anleitung (podcast)

32 mal beethoven mit und von igor levit und anselm cybinski

gesagte sachen
/ erinnerungslücke... kopfschuetteln / der duden ist ein... kopfschuetteln / da liegt die Schbrache... einemaria / allerdings, kopfschuetteln / na, dann. viel spaß... kopfschuetteln / dieses mal klaus... kopfschuetteln / neue folge: ok,... kopfschuetteln / erst einmal: alles... kopfschuetteln / Dass Ihnen Czolleks... damals / bitte, gerne. kopfschuetteln
schriftsache
nebensache


xml version of this page

made with antville